30. März 2021 Sarah Reisinger

Pressemitteilung: 03/2021

Wachstum in der Krise

Trotz der andauernden Corona-Krise blickt food.net:z auf ein erfolgreiches erstes Vierteljahr zurück.
Ein neuer Vorstand, sechs neue Mitglieder und viele Pläne für 2021: Diese Bilanz steht nach der diesjährigen Mitgliederversammlung von food.net:z. Am Freitag, 05. März, hatte das Lebensmittelnetzwerk zur Rückschau auf das vergangene Jahr und zur Besprechung neuer Vorhaben geladen, 16 der aktuell 24 stimmberechtigten Mitglieder waren der Einladung gefolgt.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Helmut Gerlach (Naturin Viscofan GmbH) zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen des Vorjahres, in dem zahlreiche Vorhaben umgesetzt wurden. Die Corona-Pandemie benannte er dabei als Herausforderung, an der man gewachsen sei: „Was wir letztes Jahr so alles gestemmt haben, haben wir vielleicht gerade wegen Corona geschafft – weil wir flexibel sein mussten, viel Neues adaptiert haben.“

So war man von den bisherigen Präsenztreffen zu Online-Formaten gewechselt, ohne dabei Teilnehmer zu verlieren. Das mag auch mit der Qualität der Veranstaltungen zusammenhängen: „Wir waren auch in diesem Jahr wieder bestrebt, unsere Foren mit hochkarätigen Referenten zu besetzen, was uns erneut gelungen ist“, sagte Gerlach. Aber nicht nur bestehende Formate wie die Fachforen und Fokusgruppen wurden weitergeführt, mit den Fachseminaren wurde im Herbst letzten Jahres auch eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Die ersten Termine stießen bereits auf eine hervorragende Resonanz, für die dritte Runde am 26. und 29. März zur Lebensmittelsicherheit sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Natürlich gab es auch Rückschläge – die ursprünglich für den Sommer 2020 geplante Großveranstaltung Food.Focus.Future etwa konnte nicht stattfinden. „Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, so Gerlach. Der neue Termin für die Veranstaltung ist der 17. Juni 2021, erste Pläne – auch im Hinblick auf Alternativen zur reinen Präsenzveranstaltung – wurden im Lauf der Mitgliederversammlung vorgestellt.

Einer der größten Erfolge des letzten Jahres aber ist das Wachstum: Sechs neue Mitglieder konnte food.net:z im vergangenen Jahr gewinnen, zwei weitere sind bereits in diesem dazugekommen. Mit der größeren Mitgliederzahl geht auch eine größere Anerkennung in Fachkreisen und bei Behörden einher, wie Geschäftsführerin Isabel Bergerhausen berichtete: „Wir werden mittlerweile stärker eingebunden, können uns positionieren und unseren Mitgliedern hier eine viel stärkere Stimme verleihen.“

Ebenfalls auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung stand eine wichtige Personalie: Der bisherige Vorstand Frieder Wenzel (KSB SE & Co. KGaA) trat bereits im vergangenen Jahr, aufgrund eines internen Fachbereichswechsels, von seinem Amt zurück. Neu in den Vorstand gewählt wurde Daniel Schädel, Geschäftsführer der Schädel’s Beilagen GmbH aus Wiesloch, eines der Gründungsmitglieder von food.net:z. „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, so Schädel. Ihn und das Netzwerk erwarten im laufenden Jahr neben der Flaggschiff-Veranstaltung Food.Focus.Future auch eine Weiterentwicklung der Fachseminare und Fokusgruppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.